Geschichte der Siedlungen auf dem Wolfersberg und dem Bierhäuselberg
Bis zum Jahr 1914 waren Wolfersberg und Teile des Bierhäuslberges ein herrlich grüner Wald, unberührt vom Strom der Großstadtausflügler.
» mehr


Die Geschichte der Pfarre St. Josef am Wolfersberg
» mehr


Die Geschichte der Mariahilfer Linienkapelle in Hütteldorf
Gegenüber dem Linienamtsgebäude, heute Linzerstraße 457, wurde 1897 am Fuß des Bierhäuslberges eine Kapelle als Ersatz für die bei der Erweiterung Wiens gefallene Mariahilfer Linienkapelle am Gürtel errichtet.
» mehr


Die Albertinische Wasserleitung
Unmittelbar in der Nähe des Wolfersberges zeugt ein markantes Bauwerk an der Hüttelbergstraße von einer für damalige Zeiten ingenieurtechnischen Großtat: die Errichtung der Albertinischen Wasserleitung, die eigentlich Marie-Christine'sche Wasserleitung heißen sollte.
» mehr


Die Sommerschule
Die Bezeichnung "Sommerschule" für die Lagerwiese auf dem Wolfersberg ist heute leider nicht mehr auf den Karten verzeichnet, aber unter den Einheimischen unseres Berges noch immer vertraut.
» mehr


Die Hütteldorfer Hexenmühle

In Hütteldorf, Utendorfgasse 27, stand von alters her die sogenannte „Glutmühle“. Nach der Regulierung des Wienflusses hatte ihr Mühlbach kein Wasser mehr, und der Betrieb musste eingestellt werden.


» mehr


nach oben www.siteswift.com